Das Studium

Das Studium

Die Grun­didee der Stu­di­en Umwelt­sys­temwis­senschaften (USW) ist es sich neben ein­er fach­spez­i­fis­chen Aus­bil­dung die Grund­la­gen und das sys­temwis­senschaftliche Denken anzueignen, zu trainieren und so den Fach­schw­er­punkt in Beziehung zu anderen Diszi­plinen zu stellen. Diese Aus­rich­tung an der Uni­ver­sität Graz nimmt im deutschen Sprachraum eine Son­der­stel­lung ein. Die Studieren­den wählen am Beginn des Studi­ums einen Fach­schw­er­punkt (als Fach­schw­er­punkt sind Betrieb­swirtschaft, Geo­gra­phie, Natur­wis­senschaften-Tech­nolo­gie und Volk­swirtschaft­slehre wählbar), in welchem sie Lehrver­anstal­tun­gen aus der jew­eili­gen Diszi­plin besuchen. Gemein­sam mit den Studieren­den der anderen Schw­er­punk­te besuchen sie die Lehrver­anstal­tun­gen der Sys­temwis­senschaften. In diesen ler­nen sie die Ele­mente eines Sys­tems zu analysieren und die Ver­net­zung dieser Ele­mente untere­inan­der zu ver­ste­hen. Ein Ver­ständ­nis für Dynamik, Kom­plex­ität und Wech­sel­wirkun­gen zwis­chen Sys­temele­menten (z.B. Men­sch) und ihrer Umwelt (z.B. natür­liche Umwelt) wird ver­mit­telt.

Das Studi­um fußt auf drei Säulen:

  • Inter­diszi­pli­nar­ität: Die Studieren­den erwer­ben in den gebun­de­nen Wahlfäch­ern Ken­nt­nisse aus ver­schiede­nen Diszi­plinen. Im Inter­diszi­plinären Prak­tikum arbeit­en sie mit Kol­legin­nen und Kol­le­gen ander­er Fach­schw­er­punk­te zusam­men und ler­nen Prob­leme von unter­schiedlichen Seit­en zu sehen und unter­schiedliche Lösungsmeth­o­d­en zu ver­net­zen.
  • Sys­tem- und For­mal­wis­senschaften: Die Studieren­den wer­den mit den for­mal­wis­senschaftlichen Ansätzen zur Behand­lung kom­plex­er Sys­teme ver­traut und erhal­ten dabei Ver­ständ­nis für deren Organ­i­sa­tion und Ver­hal­ten.
  • Eigen­ver­ant­wortlichkeit: Durch die mod­u­lare Gestal­tung des Studi­ums sind die Studieren­den gefordert, das Studi­um gemäß ihren Inter­essen und Fähigkeit­en zusam­men­zustellen. Sie tre­f­fen von Anfang an eigen­ver­ant­wortlich Entschei­dun­gen über den Ver­lauf ihres Studi­ums und ler­nen ihre per­sön­lichen Fähigkeit­en und Inter­essen einzuschätzen und auszubauen.